Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Fahrradtour
Schnaitseer Radrundweg
cirka 35 km lang – Fahrrad Fahrradservice unterwegsFahrrad LinksFahrrad Regionale LinksFahrrad Literatur
Letzte Befahrung: 4. Juli 2015
Vorbemerkungen
  • Der Schnaitseer Radrundweg SRR wird hier – beginnend in St. Leonhard – entgegen dem Uhrzeigersinn befahren und beschrieben. 
  • Die Beschreibung ist lückenhaft und wird von Zeit zu Zeit ergänzt.
  • Kulturelles habe ich nicht aus den einschlägigen Führern abgeschrieben, man kann und sollte es selbst nachlesen. Dafür garantiere ich jedem Erstleser hier einiges zu erfahren, was sie/er sonst nirgends liest.
  • Das Besondere: drei Zufahrts- und Abkürzungsstrecken von und nach Schnaitsee sind bestens beschildert. Die Route ist in beiden Richtungen gut ausgeschildert.
  • Da der SRR weitab von den Massen-Ferienzentren liegt ist er – soweit ich weiß – in keinem der gängigen Radführern beschrieben.
schnaitsee
mit freundlicher mündl. Genehmigung 26.8.2008
Charakter
Der SRR wurde am Montag den 12. Mai 2008 unter grosser Beteiligung eröffnet.
Der Weg umkreist den Ort Schnaitsee weiträumig und führt durch sanft hügeliges Bauernland. Der Teil ab Frabertsham bis zurück zum Ausgangspunkt (hier: St. Leonhard) ist ein Gipfel an Ausgeglichenheit und wohltuender Sensationslosigkeit.
An der Streckenführung, die manche Haken schlägt, erkennt man die zentrale Position von Schnaitsee im Gelände: eine durchgängige Kreisroute gibt es nicht einmal ansatzweise. Die allermeisten Strassen laufen strahlenmässig von Schnaitsee aus, man überkreuzt sie ständig.
Der SRR ist hervorragend familiengeeignet. Vor allem kann kein Kind gezwungen werden irgendein Museum anzuschauen oder (mit wenigen lohnenswerten Ausnahmen) eine Kirche zu besichtigen.
0 km St. Leonhard
St. Leonhard ist für auswärtige Fahrer – besonders aus Wasserburg kommend – von dort sind es 13,5 km mit dem Rad – als Einstieg gut geeignet. Schon beim Ortseingang (von Wasserburg kommend) gibt es einen Parkplatz; neben dem Gasthaus ( »Tafernwirt St. Leonhard«, Öffnungszeiten hier Alz-InnTafernwirt nachlesen) ist ein weiterer Parkplatz. Von diesem  fährt man wenige Meter südöstlich zum Ortseingang zu einem kleinen Geschäft mit Briefkasten auf der jetzt linken Strassenseite (gegenüber der Kirche). Unmittelbar hier setzt der schmale Weg an, über die Kuppe zur Strasse Kirchloibersdorf/St.Leonhard – Schnaitsee (0,4 km), zweigt dort aber schon nach 10 m wieder rechts ab zum Berger See.
Berger See
Ein erster landschaftlicher Höhepunkt: der idyllische Berger See, den man links liegen lässt.
Für Fischer: siehe Kreisfischereiverein – Gewässer ganz unten unter Fahrrad Links, mit Foto vom See.
3,4 km Kling
Die Abzweigung zur Burgruine Kling setzt bei 2,9 km an. Am Waldende scharf links (an einem Baum markiert) und – laut Karte 12 % – steil >>> den Burgberg hinauf. Alternativ fährt man geradeaus und in ein paar Kurven bequemer auf der Strasse Wasserburg–Schnaitsee nach Kling. Man versäumt freilich den Blick von ganz oben hinüber nach Schnaitsee.
11,9 km Frabertsham
Wolfgang Amadeus Mozart benützte auf seinen Reisen zwischen Wien / Salzburg und München meist die Poststrecke über Stein an der Traun, Frabertsham und Wasserburg. Westlich von Frabertsham – wohl wo heute die B304 den Bach Murn überquert – brach am 9. Juni 1763 ein Rad. Vater Leopold schrieb: „2 Stunden ausser Wasserburg brach uns ein hinteres Rad in Stücken. Da sassen wir. Zum Glück war es heiter und schön, und noch zum grösseren Glücke war in der Nähe eine Mühle”. Frabertsham selbst (damals: ferbenthain) wird zweimal in einem Brief von Wolfgang Mozart, 23. Sept. 1777, erwähnt: „wir sind Gott lob und danck glücklich zu wagin, stain, ferbenthain und Wasserburg angekommen; ...”.
Ja, Leute, so leid's mir für die anderen Orte tut: Mozart hat nur Wasserburg groß geschrieben.
Willi Birkmaier, Hg.: Mozart in Wasserburg, Fahrrad Rezension.

Direkt vorm Gasthof »Zur Post« in Frabertsham (derzeit nicht bewirtschaftet, dafür Gasthof Reiter an der B304 etwa 100 m weiter, rechts) nimmt man die "Piracher Strasse" nach links.
27,8 km Waldhausen
Der Weiterweg ab Frabertsham bis Waldhausen bietet die eingangs gelobte Ausgeglichenheit und wohltuende Sensationslosigkeit in folgenden Etappen:
13,1 km in Kafterbaum rechtsabzweigend und gleich darauf in Diepertsham links weg; wer aufpasst kann jetzt den Schnaitseer Kirchturm hinterm Hügel versinken sehen; ein kurzes Stück läuft hier der SRR gleich mit dem Alz-Inn-Radweg – 14,9 km Schmidham – gerade über die Strasse Schnaitsee-Kienberg – Vorsicht Gefahr die Kreuzung ist übersichtlich doch von links kommen die Autos mit hoher Geschwindigkeit! – (hier: in weniger als einem Kilometer Richtung Kienberg nach Kirchstätt mit sehenswerter Kirche St. Magdalena, 15. Jhdt.) 17,6 km Poschen – am Windrad Edenhub vorbei; in Eck geht's links nach Waldhausen (wo wir hinwollen), man fährt aber entgegengesetzt nach rechts. Und das obwohl das Schild "Schnaitseer Radrundweg" (siehe auf dieser Seite oben rechts) am Wegweiser nach Waldhausen hängt (zumindest am 4.8.15). Die Wegausdenker wollten die Einsamkeit unbedingt nochmals steigern. Gleich darauf schlägt man wieder einen linken Haken: 24 km. In Waldhausen lockt das Gasthaus »Tauschhuber« mit Biergarten (Foto siehe unter Fahrrad Links).
Titlmoos
Der SRR schlägt einen Haken nach Titlmoos. Dort ist die Kirche St. Pauli Bekehrung sehenswert. Sie beherbergt einen römischen Grabstein aus dem 3. Jhdt. n. Chr.
(Titlmoos Links; Obermayr S. 41-43 Titlmoos Literatur).
Stadlern
Kirche St. Ulrich
schon vor 1030 Kirche, um 1200 neu erbaut, davon ist der romanische Sattelturm erhalten; um 1450 gotisches Langhaus; im sö. Fenster des Altarraums Glasfenster des hl. Ulrich um 1450.
35,5 km St. Leonhard
Nach einer schönen Abfahrt in den Ort Stadlern geht es am Ortsende links. Um und nach Herbstham hat man voralpine Eindrücke: Herbstham liegt zwischen zwei Hügelketten, die Strasse führt dann unmittelbar am Hang vorbei.
Dann ist man aber schon zurück am Ausgangspunkt St. Leonhard
»Tafernwirt St. Leonhard«, Öffnungszeiten hier Schnaitseer RadrundwegTafernwirt nachlesen.
Fahrradservice unterwegs
Schnaitseer Radrundwegbikes and parts – Alex Mitter, Am Haselnussberg 7, 83567 Unterreit, Tel.: 08073 9750
Unterreit liegt vom hier beschriebenen Ausgangspunkt St. Leonhard ca. 2 km entfernt.
Sehr empfehlenswert (was nicht bedeutet, dass ich jemand eine Panne wünsche).

Links
SchnaitseerDer Schnaitseer RadrundwegSchnaitseer komplett auf 2 Seiten (pdf).
Berichtigung dieser Beschreibung. Dort steht, erste Seite ganz unten rechts: „In Frabertsham tangiert die Strecke auch den Alz-Inn-Radweg”. Mitnichten. Der Alz-Inn-Radweg berührt Frabertsham nicht. Vielmehr haben der SRR und der Alz-Inn-Radweg vier kurze Überschneidungen:
• in St. Leonhard
• dann gleich wieder nördlich vom Berger See
• wenige Meter in Pfaffenham
• östlich von Gattenham bis Diepertsham
 
Radwege Radwege in der Region Wasserburg am Inn und Chiemgau – mit zahlreichen Vorschlägen, Tipps
Kling
RadrundwegLand- und Pflegegericht Kling
Titlmoos
TitlmoosGeschichte ehemalige Gemeinde Titlmoos im Rahmen der Geschichte von Babensham
Filialkirche St. Pauli Bekehrung: Grabstein aus dem 3. Jhdt. n. Chr.
Katholische Kirche St. Pauli Bekehrung, spätgotischer Saalbau mit
Dreiseitschluss und südlichem Spitzhelmturm, 15. Jh., Langhausmauern zum Teil
romanisch, im 17. Jh. umgestaltet; mit Grabstein aus dem 3. Jhdt. n. Chr.
Schnaitsee
Schnaitsee wird erstmalig 924 und 927 im "Codex Odalberti" urkundlich erwähnt. Im Zentralisierungseifer von 1978 (sogen. Gebietsreform) wurde Schnaitsee mit den früher selbständigen Gemeinden Kirchstätt und Waldhausen zur Einheitsgemeinde Schnaitsee zwangsvereinigt.
SchnaitseeSchnaitsee - höchstgelegner Ferienort im Chiemgau
SchnaitseeOrtswappen - Haus der Bayerischen Geschichte
Fahrrad Radrundweg Inn–Alz / Alz–Inn
Fahrrad Fahrradtouren um Wasserburg am Inn
SchnaitseeSchnaitsee, eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Traunstein (Wikipedia)

Fahrrad Regionale Links
RadrundwegKreisfischereiverein WasserburgRadrundwegGewässer
Fahrrad Anfang

Fahrradtour
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Schnaitseer, Germany, 4.8.2015